Rotarys Partner in der Friedensarbeit

Screenshot-156-1

Am 21. September ist der Internationale Tag des Friedens und zugleich der 70. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.  Die Friedensarbeit ist ein zentraler Pfeiler von Rotarys humanitärem Engagement. Viele Rotary Clubs in aller Welt engagieren sich in dem rotarischen Schwerpunktbereich der Konfliktprävention und -lösung. Und die Rotary Peace Centers an sieben Universitäten in aller Welt bilden jedes Jahr über einhundert Stipendiaten als zukünftige Führungskräfte für den internationalen Diplomaten- und Friedensdienst aus. Unterstützt wird Rotary dabei von einigen Partnerorganisationen – lesen Sie mehr.

——————————————————————————————-

In den letzten Jahrzehnten hat Rotary zielstrebig die Arbeit mit Partnern und gleichgesinnten Organisationen vorangetrieben. Durch gemeinsame Strategien konnten das Engagement in bestimmten Bereichen systematisch gebündelt, die Möglichkeiten für den interkulturellen Dialog breiter gefächert und die Ressourcen für das Rotary-Netzwerk von Clubs und Distrikten erweitert werden.

Rotarys Friedenspartner

  • Mediators beyond Borders International (MBBI) arbeitet mit Clubs, Distrikten und Rotary-Alumni zusammen, um die Konfliktfähigkeit von Gemeinschaften zu verbessern, soziale Ungerechtigkeit auszugleichen und die Eskalation zukünftiger Probleme zu verhindern. MBBI schult Rotarier, Rotaracter und Rotary Alumni, um als Vermittler, Mediatoren und Friedensprojektleiter zu fungieren.
  • Peace Corps bietet Rotary- und Rotaract-Clubs die Möglichkeit, mit ehrenamtlichen Helfern aus den USA zusammenzuarbeiten, welche im Rahmen dieses Regierungsprogramms für humanitäre Einsätze ausgebildet werden. Besonders in den Bereichen Wasser und Hygiene (Sanitärversorgung), Wirtschaftsentwicklung und Elementarbildung/Alphabetisierung konnten Rotarier, Rotaracter und Peace Corps Volunteers bereits vielfach erfolgreich zusammenarbeiten.
  • Habitat for Humanity International arbeitet mit Rotariern und Rotaractern zusammen, um Familien, die bessere Wohnmöglichkeiten benötigen, einen langfristig sicheren Wohnraum zu bieten. Es gibt aber auch Projekte, die Gemeinden Zugang zu sauberem Wasser verschaffen oder die Einkommen schaffende Unternehmungen aufbauen, damit Menschen ihren Lebensunterhalt verdienen können.
  • Das Institute for Economics and Peace ist ein unabhängiger Think Tank und führend in der Friedens- und Konfliktforschung. Die Zusammenarbeit mit dem Institut hilft Rotariern, Rotaractern und Rotary Alumni, die Ursachen von Konflikten anzugehen und Bedingungen zu schaffen, die den Frieden fördern. Die Teilnahme an der der Rotary Peace Academy von IEP – einer Online-Lernplattform mit Modulen und interaktiven Tools zur Umsetzung friedensfördernder Methoden – ist kostenlos und auch für das Bürgerengagement geeignet.
  • ShelterBox schließlich ist eine Organisation, die aus Rotary hervorging und mit der Rotary bei Katstrophenfällen zusammenarbeitet, um Notunterkünfte und Hilfsgüter für Katastrophenopfer bereitzustellen.

Mehr zur Friedensarbeit von Rotary auf unserer Website rotary.org

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s