Starke Frauen bei Rotary

Die moderne Gesellschaft verändert sich und auch die Rollen der Geschlechter werden neu definiert. Im humanitären Bereich haben sich Frauen schon immer engagiert. Noch relativ neu ist, dass immer mehr von ihnen dort auch Führungspositionen übernehmen. In Fortsetzung unserer Reihe „Starke Frauen bei Rotary“ stellen wir Ihnen hier außergewöhnliche Rotarierinnen vor. Drei von ihnen sind kürzlich während einer Veranstaltung bei der Weltbank zum Weltfrauentag für ihr Engagement zur Verbesserung der Lebensbedingungen durch innovative humanitäre Projekte ausgezeichnet worden.

20150604_BR_004

Dr. Geetha Jayaram, Mitglied im Rotary Club Howard West in Maryland, USA                          © Rotary International, Alyce Henson

Dr. Geetha Jayaram ist eine von ihnen und hat 2.000 Menschen mit psychischen Erkrankungen in Südindien den Weg zu psychologischer und psychiatrischer Behandlung geebnet. Weiterlesen

Berufsdienst-Monat: Berufstrainingsteam fördert Lehrer in Tansania

Von Thomas Walsh Jr., Mitglied im Rotary Club Ames, Iowa, USA

Das ostafrikanische Tansania hat mit Lehrkräftemangel in der Sekundarschulbildung zu kämpfen. Der Grund dafür sind immer mehr öffentliche Sekundarschulen und ein neues nationales Testsystem. Die Personalfluktuation in diesem Bereich ist rasant gestiegen, Schulen stellen Lehrkräfte mit begrenzter Hochschul- oder nur geringer formaler Lehrerausbildung ein und die Schüler haben schlechtere Testergebnisse. Sinkende Schulrankings haben zu weniger Studieneinnahmen und verzögerten Gehaltszahlungen an die Lehrer geführt. Ein rotarisches Berufstrainingsteam aus den USA will nachhaltig helfen.

2.KisangaraStaffwSolar

Lehrer und Schüler in Kisangara freuen sich über ein Solar-Panel, das den Strom für die E-Bookreader liefern wird.

Weiterlesen