Stippvisite am Rotary-Riff

Fisch

Im mit Korallen bewachsenen künstlichen Rotary-Riff in der Lamon Bay auf den Philippinen tummeln sich heute viele Fische.

Von Quincy Cahilig, übersetzt und bearbeitet von Gundula Miethke, Fotos von Freedom Dellosa

Die Lamon Bay gehört zu den Attraktionen in der Gemeinde Atimonan in der Provinz Quezon auf den Philippinen. Ihr ruhiges und blaues Wasser, ideal zum Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen, zieht das ganze Jahr über Hunderte von Touristen an. Darüber hinaus bietet die malerische Bucht mit ihrem Fischreichtum den Bewohnern von Atimonans Küstendörfern Balubad, Lubi, Talaba und Kilait eine Lebensgrundlage. Vor einiger Zeit war dieses Paradies in akuter Gefahr. Weiterlesen

Gesundes Misstrauen lernen

Medienkompetenz 2

Text von Vanessa Glavinskas, Illustrationen von Harry Campbell
Textbearbeitung von Gundula Miethke (Rotary International)

Im Internetzeitalter gehört zu den Grundfertigkeiten auch die Kompetenz, zwischen Fakten und Fiktion unterscheiden zu können. 2015 initiierte die Stanford University eine 18-monatige Studie mit Schülern an Mittel- und Oberstufenschulen sowie Hochschulen in mehreren US-Bundesstaaten, um herauszufinden, wie gut sie Informationen aus dem Internet oder in den Sozialen Medien bewerten können. Fast 8.000 Schüler und Studenten nahmen an der Studie teil, die einige interessante Erkenntnisse brachte. Weiterlesen

Vorschläge für Breakout-Sitzungen in Hamburg gesucht

20180117_US_102

Auf der Rotary International Convention 2019 in Hamburg werden Teilnehmer aus der ganzen Welt erwartet. Neben dem Programm der Plenumssitzungen lebt die Convention gerade auch von Beiträgen der Rotary-Mitglieder und der Clubs. Die Breakout-Sitzungen sind eine wichtige Möglichkeit zum Gedankenaustausch und um voneinander zu lernen. Möchten Sie sich dabei aktiv einbringen? Weiterlesen

Was hat Rotary mit dem 20. Juli zu tun?

rotary_Distriktkonf

Der 20. Juli hat sich seit den 50er-Jahren als Gedenktag für den Widerstand gegen Adolf Hitler etabliert. An diesem Tag fand 1944 ein Attentat auf Adolf Hitler statt, ausgeführt durch eine Widerstandsgruppe um den Wehrmachtsoffizier Claus Schenk Graf von Stauffenberg.

Für Rotarier war die Zeit unter dem Naziregime eine schwierige Zeit. Hin und her gerissen zwischen Anpassung und Widerstand versuchten die meisten, sich mit dem neuen Regime zu arrangieren – bis die „Rotaryklubs“ schließlich wegen ihres „jüdisch unterwanderten Freimaurertums“ (aus einem zeitgenössischen Flugblatt) 1937 ganz verboten wurden. Trotzdem trafen sich Rotarier weiter – heimlich. Weiterlesen

Inspiration International

20180625_CA_0057

2 Tropfen Impfstoff gegen das Monster Polio – so wurde im Haus der Freundschaft für End Polio Now geworben

Auf der 109. International Rotary Convention in Toronto fanden 25.652 Rotary-Mitglieder aus aller Welt jede Menge Inspiration – ob bei der Begegnung mit alten und neuen Freunden, in der Ausstellungshalle Haus der Freundschaft oder bei den Plenarveranstaltungen. Und die werden die Rotarier gut brauchen können, denn darauf legt der neue RI-Präsident Barry Rassin mit seinem Jahresmotto Sei die Inspiration großen Wert. Weiterlesen

Edwin Velarde radelt nach Toronto

orcAm 13. Juni ging es los: vom One Rotary Center in Evanston brach Rotarier Edwin Velarde (D 5240) auf, um mit seiner Epic Journey Against Diabetes auf die Krankheit aufmerksam zu machen, an der er seit fast drei Jahrzehnten leidet- und die sich als Zivilisationskrankheit in bedrohlichem Maße ausweitet. Die WHO nimmt an, dass weltweit 422 Millionen Erwachsene an Diabetes leiden – oftmals undiagnostiziert. Weiterlesen

Starke Frauen bei Rotary

Marie-Irène Richmond-Ahoua

Past-Governor Marie-Irène Richmond-Ahoua vom Rotary Club Abidjan-Bietry in der Elfenbeinküste setzt sich seit Jahren für die Ausrottung der Kinderlähmung ein.

In Fortsetzung unserer Reihe „Starke Frauen bei Rotary“ stellen wir Ihnen hier außergewöhnliche Rotarierinnen vor. Eine der drei starken Rotarierinnen, die während der Veranstaltung bei der Weltbank zum Weltfrauentag für ihr Engagement ausgezeichnet wurden, haben wir bereits vorgestellt. Die zweite ist Marie-Irène Richmond-Ahoua vom Rotary Club Abidjan-Bietry in der Elfenbeinküste. Seit Jahren setzt sie sich für die Ausrottung der Kinderlähmung ein und überzeugte auch den Präsidenten ihres Landes von den Impfkampagnen. Weiterlesen