Wege aus der Not – „Medizin hilft“, ein Projekt in Berlin

In den Abendnachrichten und auf den Straßen ihrer Stadt sah Pia Skarabis-Querfeld die Ankunft von Menschen, die vor Krieg, Verfolgung und Armut aus ihrer Heimat nach Berlin geflohen waren. Motiviert von dem Wunsch zu helfen, sammelte sie Kleidung und brachte sie in eine Turnhalle, in der Flüchtlinge untergebracht waren. Doch dort sah sie, dass die Menschen noch viel mehr brauchten – vor allem eine gesundheitliche Versorgung. Weiterlesen

So setzen Sie Ihren Club professionell ins Bild

3

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Deshalb ist es wichtig, bei den Fotos von Ihren Club-Aktivitäten und Projekten auf Qualität zu achten. Arbeiten Sie mit professionellen Fotografen zusammen, denn die wissen genau, welche Motive die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, den Betrachter emotional packen und welche Perspektive die interessanteste ist. Doch wo und wie finden Sie Fotoprofis? Weiterlesen

Wasser ist Leben

20061108_IN_126

Wasser ist Voraussetzung für jegliches Leben. Deshalb sollte der Zugang zu sauberem Wasser eigentlich ein grundlegendes Menschenrecht sein. Doch nach Angaben der Vereinten Nationen leben immer noch mehr als 663 Millionen Menschen ohne eine sichere Wasserversorgung in der Nähe ihrer Wohnstätten. Sie verbringen unzählige Stunden damit, am Brunnen anzustehen oder zu abgelegenen Wasserstellen zu laufen. Und viele werden durch die Verwendung von kontaminiertem Wasser krank. Rotary setzt sich weltweit mit zahlreichen Projekten für sauberes Wasser und bessere Hygiene ein. Was können Sie am Weltwassertag 2018 tun? Weiterlesen

Starke Frauen bei Rotary

Die moderne Gesellschaft verändert sich und auch die Rollen der Geschlechter werden neu definiert. Im humanitären Bereich haben sich Frauen schon immer engagiert. Noch relativ neu ist, dass immer mehr von ihnen dort auch Führungspositionen übernehmen. In Fortsetzung unserer Reihe „Starke Frauen bei Rotary“ stellen wir Ihnen hier außergewöhnliche Rotarierinnen vor. Drei von ihnen sind kürzlich während einer Veranstaltung bei der Weltbank zum Weltfrauentag für ihr Engagement zur Verbesserung der Lebensbedingungen durch innovative humanitäre Projekte ausgezeichnet worden.

20150604_BR_004

Dr. Geetha Jayaram, Mitglied im Rotary Club Howard West in Maryland, USA                          © Rotary International, Alyce Henson

Dr. Geetha Jayaram ist eine von ihnen und hat 2.000 Menschen mit psychischen Erkrankungen in Südindien den Weg zu psychologischer und psychiatrischer Behandlung geebnet. Weiterlesen

Vier Wege zum Friedensaufbau mit Rotary

Peace

Von den Mitarbeitern der Abteilung Rotary Service and Engagement

Nach Angaben des Hochkommissars der Vereinten Nationen für Flüchtlinge (UNHCR) sind derzeit 65,6 Millionen Menschen durch Konflikte, Gewalt oder Verfolgung aus ihrer Heimat vertrieben. Für Rotary-Mitglieder ist das ein unhaltbarer Zustand. Deshalb setzen sie alles daran, mit Projekten die strukturellen Ursachen von Konflikten zu bekämpfen: Armut, Ungleichheit, ethnische Spannungen, fehlender Zugang zu Bildung und ungleiche Verteilung von Ressourcen. Weiterlesen

PR-Kampagne „Rotary – wir tun was“ rockt den Flughafen San Diego

PoA

Von Scott Carr, Governor 2017/18 des Distrikts 5340

Für uns ist es eine Freude und Ehre, als Host-Distrikt für Rotarys jährliches Trainingsevent die neuen Governors in San Diego begrüßen zu dürfen. Gern stellen wir freiwillige Helfer für die Beförderung unserer Gäste bereit, richten gesellige Abendveranstaltungen aus und heißen die neuen Führungskräfte bei ihrer Ankunft auf dem Flughafen willkommen. Das ist eine wichtige Aufgabe. Deshalb haben wir unsere „Begrüßungskanäle“ in diesem Jahr enorm erweitert…  Weiterlesen

Ihr Fachwissen kann Projekte erfolgreich machen

Von Paolo Pasini, Mitglied im Rotary Club Rimini, Italien und Past Governor des Distrikts 2072

Während meiner vielen Jahre als Rotarier hatte ich die Gelegenheit, in verschiedenen Führungspositionen tätig zu sein. Zurzeit bin ich der District International Service Chair (DISC – Distriktbeauftragter für den Internationalen Dienst) für Distrikt 2072 sowie der End Polio Now Zone Coordinator für die Zonen 12 und 13B. Durch dieses Engagement lernte ich sehr viel über Rotary und konnte mein Wissen an andere Rotarier weitergeben. Im vergangenen Juli wurden 15 weitere Rotarier aus sechs Kontinenten und ich ausgewählt, an einem Workshop im RI-Zentralbüro in Evanston in den USA teilzunehmen, um mehr über die Verantwortlichkeiten der Distriktbeauftragten für den Internationalen Dienst zu erfahren.

Italien DRN

Past-Governor Paolo Pasini vom Rotary Club Rimini erklärt bei einem Seminar in Italien, wie das Distrikt Expertennetzwerk funktioniert.

Weiterlesen